Lettischer Reisebus von Polizei gestoppt

29. Juli 2010 | Von Matze | Kategorie: Krass!

(c) Arno Bachert/pixelio, www.pixelio.de

… Gestatten? Methusalem …

Genau das hätte sich wohl auch die Polizei denken können, als sie einen lettischen Reisebus gestoppt hatte. Der war den blau uniformierten Männchen durch sein bestechendes Äußeres aufgefallen: Profillose Reifen und irre viel Rost. Und auch im Innern wurde nicht mit Attraktionen gegeizt: Ein zweiter Benzintank mitten in der Fahrgastzelle – und auf dem Tacho: 1,8 Millionen km.

Also ich weiß gar nicht, was die Polizei da hat… Wenn ich jetzt mal beispielhaft überschlage, wie lange der Reisebus bei einer geschätzten jährlichen Kilometerleistung von 90.000 km schon über die Straßen der Welt tourt, dann ist er 20 Jahre alt – also gerade erst volljährig geworden. Und selbst, wenn er jährlich nur 45.000 km gerissen hatte. Dann wäre er jetzt auch erst 40 Jahre alt – also im besten Midlife-Crisis-Alter.

Hat sich eigentlich schon irgendwann mal jemand gefragt, was unser Methusalem alles für Geschichten erzählen könnte? Junge, was der nicht alles gesehen haben muss – also wenn die ganzen Armeen von toten Mücken und Fliegen vorne weggekratzt worden wären… Und er vom Rost nicht so stark befallen gewesen wäre, dass der ihm auch das Profil von den Reifen weggefressen hätte.

Und der zweite Tank in der Fahrgastzelle ist doch eigentlich, wenn man es mal genau nimmt, Entertainment pur. Vielleicht gab es ja sogar einen Angestellten, der da so eine Art Wettbüro geleitet hat: „Wie lange hält die Tankfüllung noch? Kommt schon Leute – die Wettquote liegt bei 1:5 für 1.000 km und 1:3 für 700 km“. Und alle können live zusehen, wie der Pegel sinkt.

Leider ist unser Freund jetzt von der Polizei für immer aus dem Verkehr gezogen worden.

Die letzte noch laufende Wette konnte niemals beendet werden. Nur der Jackpot ging an die Polizisten. Die hatten gewettet, dass der Bus nur noch bis zur Schrottpresse fährt.

Tags: , , ,

Ein Kommentar auf "Lettischer Reisebus von Polizei gestoppt"

  1. Badegast sagt:

    Wieso passiert hier nix mehr?

Schreibe einen Kommentar