Musikkritik The Catalyst/ Linkin Park

22. August 2010 | Von Matze | Kategorie: Super 8 & Vinyl

(c) Ernst Rose/pixelio, www.pixelio.de

… Die erste Auskopplung aus dem Album A Thousand Suns …

Nach den Erfolgsalben Hybrid Theorie und Meteora haben Linkin Park ja bereits mit Minutes to Midnight ihren Stil verändert und es trotzdem geschafft, ein gutes Album an den Start zu bringen. Jetzt warten alle gespannt auf den Veröffentlichungstermin des neuen Albums A Thousand Suns, der voraussichtlich der 10.09.2010 sein wird. Aber damit das Warten nicht ganz so lange wärt, gibt es jetzt die erste Auskopplung schon auf die Ohren: The Catalyst – Dauer des Ohrenschmauses: 05:42 Minuten.

Tja, und wer sich jetzt denkt: “Wow, was ´n das für´n langes Teil” hat auch recht. Ich hab mir den Song schon mal reingezogen und hab auf den ersten Blick gedacht: Hä? Ich dachte ich hör Linkin Park und nicht den Dancefloor. Hm. The Catalyst ist mal wieder so ganz anders, als alles andere, was Linkin Park bislang auf die Beine gestellt hat. Etwa 3 Minuten lang wird der Background ausschließlich von elektronischen Klängen dominiert. Erst danach (das, was man auch schon teilweise im Radio hören kann) wird es wieder so ein wenig Linkin Parkischer – obwohl eine gewisse Ähnlichkeit mit Backgrounds von Green Day nicht von der Hand zu weisen sind (zumindest meiner Meinung nach).

Ja, was soll ich noch dazu sagen? The Catalyst ist nicht so ganz die Art von Song, die ich von Linkin Park erwartet hab und ich bin mir auch noch nicht so wirklich sicher, ob ich den Song leiden kann. Ich warte jetzt erstmal ab, was mir das Album so ab 10.09. zu bieten hat und vergebe für The Catalyst erstmal nur 6 von 10 Punkten (ich kann ja immer noch nachbessern).

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar